Eingriffsplanungen

In § 15 BNatSchG (Eingriffe) und § 18 BNatSchG (Bauleitplanung) regelt der Gesetzgeber die Zulässigkeit und das Verfahren bei Eingriffsvorhaben. Vermeidung und Minimierung von Eingriffen im Zuge der Planung werden nicht nur vom Gesetzgeber

Auszug aus der Konfliktkarte im Umweltbericht

vorgeschrieben, sondern können die Voraussetzungen für eine Zu- lassung des Vorhabens erhöhen, Beeinträchtigungen von Natur und Landschaft mindern und die Kosten für Ersatz- und Ausgleichsmaß-nahmen deutlich reduzieren.

Es ist uns wichtig, mit unseren Auftraggebern und den Genehmig- ungsbehörden gemeinsam eine tragfähige Herangehensweise ab- zustimmen, die zum einen die Be- urteilung des Eingriffs ermöglicht und damit Planungssicherheit gewährleistet sowie zum anderen auf die Aufgabenstellung konkret zugeschnitten ist, so dass keine unnötigen Kosten entstehen.

Für bestimmte Pläne und Projekte ist gemäß UVPG (2006) eine Umwelt- verträglichkeitsprüfung (UVP) durchzuführen. Dabei handelt es sich um einen unselbständigen Verwaltungsverfahren auf Grundlage eines Gutachtens, der UVS.

Arbeitsbereiche:

  • Eingriffs-/Ausgleichsbilanzen
  • Landschaftspflegerische Begleitpläne
  • Umweltverträglichkeitsstudien und Umweltberichte
  • Landschaftsbildanalysen

Wir beraten Sie von Planungsbeginn an und erarbeiten mit Ihnen gemeinsam kontruktive Lösungen für Ihr Projekt und die Landschaft. Neben den genannten Arbeitsbereichen liefern wir bei Erfordernis auch FFH-Prüfungen und artenschutz­rechtliche Prüfungen (siehe Natura 2000/Artenschutz).

Auszug aus der Referenzliste:

  • 2012: Landschaftspflegerischer Begleitplan zur Reaktivierung der Bahnstrecke Kiel-Schönberger Strand – Neubau des Haltepunktes Kiel Schulen am Langsee
  • 2012: Landschaftspflegerischer Begleitplan zum Bau einer Entmagnetisierungsanlage in der Kieler Förde
  • 2012: Landschaftspflegerischer Begleitplan zur Unterquerung der Kieler Förde mit einem Leitungstunnel
  • 2012: Umweltverträglichkeits-VP zum Bau einer Kläranlage auf dem Campingplatz Sonnenland, Gemeinde Grömitz
  • 2008: Umweltbericht zum Repowering des Windparks Behrendorf